fbpx

Schwangeren Yoga für Wien 1210 + 1220

Die Schwangerschaft ist ein sehr guter Zeitpunkt um mit Yoga zu beginnen oder es weiter zu üben. Es entstehen in einer sehr kurzen Zeit große Veränderungen im Körper der Frau, wobei Yoga helfen kann diese bewusster und achtsamer zu erleben.

In den Einheiten wird mit gezielten Übungen für die Schultern, den gesamten Rücken, die Beinmuskulatur, das Becken und den Beckenboden, schwangerschaftsbedingten Beschwerden entgegengewirkt.

Weiters wird ein besonderer Fokus auf Pranayama (Atemübungen) gelegt, welche die Sauerstoffversorgung von Mutter und Kind optimieren und das Nervensystem angenehm beruhigen.

Durch die Verbindung von Bewegung und Atem entsteht ein besseres Körperbewusstsein, welches Ängste nehmen kann, die Bindung von Mutter und Kind auf natürliche Art und Weise stärkt und somit auch auf die Geburt vorbereitet.

Der Einstieg ins Schwangerschaftsyoga wird ab Ende der 12. Schwangerschaftswoche bis zur Geburt empfohlen und es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Aktuelle Yoga-Kurse für Schwangere

Schwangeren Yoga Kurs 27.09.-08.11. (6 Wochen) Montags 16:00-17:15 Uhr

Schwangeren Yoga Kurs 27.09.-08.11. (6 Wochen) ONLINE Montags 16:00-17:15 Uhr

Schwangeren Yoga Kurs 15.11.-20.12. (6 Wochen) Montags 16:00-17:15 Uhr

Schwangeren Yoga Kurs 15.11.-20.12. (6 Wochen) ONLINE Montags 16:00-17:15 Uhr

Yoga während der Schwangerschaft bei uns im Studio in Wien oder Online

  • Lerne diese Yoga Einheit bei einer Schnupperstunde kennen.
  • Falls du den Kursstart verpasst hast kannst du auch gerne in einen laufenden Kurs einsteigen. Kontaktiere uns dazu bitte via Email oder Telefon.
  • Dieser Kurs wird derzeit sowohl im Studio als auch Online angeboten. Erfahre mehr über Online Yoga.
  • Du hast eine gute Verkehrsanbindung zu unserem Studio aus Wien 1210 und 1220.

Was bringt Yoga in der Schwangerschaft?

Schwangerschaftsyoga ist ein vielfältiger Trainingsansatz der Dehnung, mentale Fokussierung und Atmung beinhaltet. Aus Studien ist bekannt, dass Schwangeren Yoga sicher ist und positive Effekte für Mutter und Kind bringt:

  • Besseres Körperbewusstsein
  • Bessere Durchblutung
  • Reduktion von Stress und Angstzuständen
  • Besserer Schlaf
  • Bessere Fitness
  • Reduktion von Rückenschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen und Kurzatmigkeit

Zusätzlich kannst du mit anderen schwangeren Frauen in Kontakt treten, dich mit ihnen austauschen und dich auf die Herausforderungen als werdende Mutter vorbereiten.

Welche Übungen werden in einer Schwangeren Yoga Klasse durchgeführt?

Eine Schwangeren Yoga Klasse bei uns beinhaltet folgende Übungselemente:

  1. Atmung (Pranayama)
  2. Dehnen
  3. Yoga Figuren (Asanas)
  4. Entspannungsübungen

Wie unterscheidet sich Schwangeren Yoga vom üblichen Yoga?

Schwangeren Yoga unterscheidet sich nicht grundsätzlich vom herkömmlichen Yoga. Es werden Übungen weggelassen die für das Baby nicht geeignet sind und den Körper zu stark belasten. Und es wird auf eine sanfte Übungsausführung geachtet.

Gezielte Übungen für die Schultern, den gesamten Rücken, die Beinmuskulatur, das Becken und den Beckenboden unterstützen außerdem bei Beschwerden in der Schwangerschaft. Auf Pranayama (Atemübungen) wird großen Wert gelegt, welche die Sauerstoffversorgung von Mutter und Kind optimieren und das Nervensystem angenehm beruhigen.

Auf was sollte ich als Schwangere beim Yoga achten?

Bevor du mit Yoga startest solltest du mit deinem Arzt sprechen und dir sein ok holen, dass Yoga Übungen für dich und dein Baby kein Problem darstellen. Ist das erledigt kannst du mit dem Yoga loslegen.

Erstes Trimester (Monat 1-3)

Einsteiger: Wenn du noch nie Yoga praktiziert hast wird empfohlen, dass du die ersten drei Monate noch abwartest. Dein Körper ist mit vielen Veränderungen konfrontiert und du solltest dich noch schonen.

Erfahrene: Wenn du bereits vor der Schwangerschaft Yoga praktiziert hast musst du jetzt nicht aufhören. Schalte einen Gang zurück und mache die einfachen Übungen. Achte auf eine sanfte Übungsausführung.

Zweites Trimester (Monat 4-6)

Einsteiger: Jetzt kannst du mit Yoga starten wenn du vorher noch nie Yoga gemacht hast. Höre auf deinen Körper und überfordere dich nicht.

Erfahrene: du kannst jetzt fast alle Übungen machen. Achte aber darauf dich nicht zu stark zu belasten.

Drittes Trimester (Monat 7-9)

Einsteiger: du bist zwar in deiner Yoga Praxis fortgeschritten aber in deiner Bewegungsfreiheit bereits stärker eingeschränkt. Reduziere die körperliche Belastung während der Übungen. Fokussiere auf Atmungs- und Entspannungsübungen.

Erfahrene: schone deinen Körper in der Phase vor der Geburt. Bespricht mit deiner Lehrerin welche Übungen du noch machen kannst.

Damit du immer auf dem Laufenden bleibst.

* erforderlich